Die Schwer­be­hin­derten­vertre­tung ist in Betrieben mit min­destens fünf schwer­be­hin­derten oder gle­ichgestell­ten Arbeit­nehmern Pflicht. Sie ist in alle Entschei­dun­gen rund um die schwer­be­hin­derten Per­so­n­en im Unternehmen einzubeziehen.

zurück zum Beitrag.